menu
seacher

Ministerpräsident Li hofft auf Singapurs Unterstützung bei Hochgeschwindigkeitseisenbahnstrecke

2017-09-21 08:16:08 Xinhua

China hofft, dass Singapur chinesische Unternehmen unterstützen wird, die den Wunsch haben, am Singapur-Malaysia-Hochgeschwindigkeitseisenbahnstreckenprojekt teilzunehmen, sagte der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang am Dienstag.

„China verfügt über eine hochmoderne, sichere und zuverlässige als auch preisgünstige Hochgeschwindigkeitseisenbahnstreckentechnologie”, sagte Li in seinem Gespräch mit dem sich zu Besuch befindlichen singapurischen Premierminister Lee Hsien Loong.

Malaysia und Singapur haben sich darauf geeinigt, eine 360 km lange Hochgeschwindigkeitseisenbahnverbindung zwischen Singapur und Kuala Lumpur zu errichten, die wahrscheinlich bis Dezember 2026 in Betrieb genommen werden soll und die Reisezeit auf rund 90 Minuten verkürzen wird.

Singapur heiße chinesische Unternehmen an dem Projekt willkommen, sagte Lee.

Beide Seiten werden am Fortschritt bei den Verhandlungen für das Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) und der Modernisierung des bilateralen Freihandelsabkommens arbeiten.

China blicke auf neue Entwicklung in drei zwischenstaatlichen Projekten: Den Suzhou-Industriepark, die Tianjin-Ökostadt und die Chongqing Konnektivitäts-Initiative, sagte Li.

Der Ministerpräsident unterstützt noch mehr Austausche bei Kultur, gesellschaftlichem Regieren, Verteidigung, Gesetzesvollzug und Sicherheit.

China sei der größte Handelspartner von Singapur, während Singapur die größte Quelle von ausländischen Investitionen von China sei, sagte Li.

„China sei gewillt, die „Gürtel und Straße”-Initiative mit Singapurs Entwicklungsstrategie zu synergieren, um Handels- und Investitionskooperation zu verbessern”, sagte Li und schlug weitere Partnerschaften in Finanzen, Wissenschaft und Technologie sowie Innovation vor.

„China heißt noch mehr Unternehmen aus Singapur willkommen, in China zu investieren, und zwar nicht nur in den chinesischen Küstengebieten, sondern auch in den zentralen und westlichen Gebieten”, sagte Li.

Während er betonte, dass ASEAN eine diplomatische Priorität von China sei, sagte Li, dass China Singapur als Koordinator der China-ASEAN-Beziehungen und als rotierender Vorsitz der ASEAN im Jahr 2018 dabei unterstütze, weiterhin eine konstruktive Rolle bei den China-ASEAN-Beziehungen und der Ost-Asien-Kooperation zu spielen.

Lee sagte, dass Singapur mit China daran arbeiten werde, Partnerschaften in regionaler Konnektivität, Finanzen, Investitionen, Luftfahrt und Informationstechnologie zu verbessern.

Lee bedankte sich für Chinas Unterstützung für die ASEAN-Entwicklung und sagte, dass sich Singapur darüber freue, sehen zu können, wie die bilateralen Beziehungen wachsen.

Vor den Gesprächen hielt Li eine Willkommenszeremonie mit rotem Teppich für den singapurischen Premierminister an der Großen Halle des Volkes in Beijing ab.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?