menu
seacher

Xi heißt Länder willkommen, mit dem Expresszug des Internets und der digitalen Wirtschaft zu fahren

2017-12-04 10:05:35 Xinhua

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping sagte, dass China hoffe, Länder rund um die Welt dazu zu bestärken, eine Fahrt mit dem Expresszug des Internets und digitaler Wirtschaftsentwicklung zu unternehmen.

Xi, der auch Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) ist, äußerte die Bemerkungen in einem Glückwunschschreiben an die vierte Welt-Internet-Konferenz, die am Sonntag in der ostchinesischen Stadt Wuzhen begonnen hat.

Die Konferenz findet von Sonntag bis Dienstag statt, unter dem Thema „Digitale Wirtschaft für Offenheit und geteilten Nutzen entwickeln – eine Schicksalsgemeinschaft im Cyberspace aufbauen“.

In seinem Schreiben drückte Xi an die teilnehmenden Regierungsvertreter, Leiter von internationalen Organisationen, Experten, Gelehrten und Unternehmer ein aufrichtiges Willkommen aus.

Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Delegierten auf die kollektive Weisheit zurückgreifen und das gegenseitige Verständnis verstärken werden, um den Austausch und die Zusammenarbeit hinsichtlich des Internets und der digitalen Wirtschaft zu vertiefen und die Entwicklung des Internets besser dem Wohlbefinden aller Menschen der Welt dienen zu lassen.

Xi wies darauf hin, dass die Entwicklung des Internets viele neue Herausforderungen für die Souveränität, Sicherheit und Entwicklungsinteressen der Länder der Welt aufgeworfen habe.

„Der Aufbau einer Schicksalsgemeinschaft im Cyberspace ist immer mehr zum weit verbreiteten gemeinsamen Verständnis der internationalen Gemeinschaft geworden“, schrieb er.

Xi sagte, dass China hoffe mit der internationalen Gemeinschaft zusammenzuarbeiten, um die Souveränität im Cyberspace zu respektieren und den Geist der Partnerschaft weiterführen, um gemeinsam die Entwicklung voranzutreiben, die Sicherheit zu schützen, an der Governance teilzunehmen und die Vorteile zu teilen.

„Chinas Tür zur Welt wird sich nie schließen, sondern nur noch weiter aufgehen“, schrieb er.

Wang Huning, ein Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros des Zentralkomitees der KPCh und Mitglied des Sekretariats des Zentralkomitees der KPCh, hielt bei der Eröffnungszeremonie eine programmatische Rede.

Wang sagte, dass China dazu bereit sei, sich den historischen Chancen anzupassen, welche von der Entwicklung des Internets gebracht worden seien und die digitale Wirtschaft als eine wichtige Antriebskraft für die Förderung von Offenheit, Kooperation, Austausch und Teilen im Cyberspace zu nutzen und eine Schicksalsgemeinschaft im Cyberspace aufzubauen.

„Wir sollten die Sicherheit fördern, eine gute Ordnung aufbauen und einen sicheren, stabilen und prosperierenden Cyberspace errichten“, sagte Wang.

Er traf sich bei der Konferenz auch mit Gästen und besuchte eine Internet-Expo.

Mehr als 1.500 Gäste aus mehr als 80 Ländern und Regionen, einschließlich Regierungsvertreter, Leiter internationaler Organisationen, führende Persönlichkeiten von Internetunternehmen, Online-Berühmtheiten, Experten und Gelehrten nahmen an der Konferenz teil.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?